Glossar

Nennkennwert

Beschreibung

burster Kraftsensoren werden nach dem Dehnungsmessstreifen-Prinzip gefertigt. Meist vier oder mehr DMS (Dehnungsmessstreifen) werden in einer Wheatstone‘schen Messbrücke zusammengeschaltet. Durch diese Bauart geben die Sensoren kein aktives Spannungssignal aus, sondern eine geringe Differenzspannung der Brückenschaltung. Bei DMS-Sensoren hängt das Ausgangssignal stark von der Versorgungsspannung ab. Das Ausgangssignal bzw. der Nennkennwert wird in Millivolt pro Volt Versorgungsspannung (mV/V) am Sensorausgang angegeben.

Zur Glossar-Übersicht

Entdecken Sie unsere neue Broschüre Kraftsensoren für Produktion, Automation, Entwicklung und Qualitätssicherung mit vielen Applikationsbeispielen und übersichtlichen Produkt-Infos!

Hier geht´s zum Download

© 2019 // burster präzisionsmesstechnik gmbh & co kg
nach