Messung der Stanzkräfte

im Werkzeug

  • Geringer Nennmessweg
  • Schnell ansteigende Kraftverläufe
  • Kraftsensor vorgespannt
  • Wenig Platzbedarf

MESSAUFGABE

Im Werkzeug einer Stanze ist ein Kraftsensor eingebaut, welcher mittels einer Feder vorgespannt wird. Die Federkraft hält den Sensorkörper an seinem Platz und sorgt für spielfreien Kontakt aller Bauteile zueinander. Der Kraftsensor selbst muss möglichst wenig Bauraum einnehmen, um die Struktur des Werkzeugs nicht unnötig zu schwächen. Gleichzeitig entstehen beim Bearbeitungsvorgang plötzlich ansteigende Kräfte, die vom Kraftsensor ständig aufgenommen werden müssen. Die Messwerte des Kraftsensors stehen letztlich für eine Aussage über den Verschleiß des Schneidwerkzeugs und somit für die Qualität der Stanzkanten.

Zum Produkt 8402

Branchen

Ansprechpartner

zurück
© 2021 // burster präzisionsmesstechnik gmbh & co kg
nach